Nachhaltige Marmelade? Bines Früchteglück.

Ein neues Altenburger Original!

Wir von der Altenburger Tourismus GmbH wollen mit unserer neuen Marmelade „Bines Früchteglück“ einen kleinen Beitrag gegen die Lebensmittelverschwendung leisten. Besonders Früchte sind vom Wegwerfen betroffen, denn die Händler auf dem Markt und den Geschäften finden keinen Absatz für beschädigte und leider auch oft nicht „perfekte“ Ware. Warum also nicht aus dieser „regionalen“ Ware ein neues Altenburger Original selbst herstellen, dachten wir uns.

Rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittel-Abfälle entstehen in Deutschland jedes Jahr. Wenn wir es schaffen, diese unglaubliche Menge bis 2030 zu halbieren, tun wir nicht nur etwas Sinnvolles in Anbetracht des Hungers auf der Welt und unserer eigenen Versorgung, wir unterstützen auch das Klima durch Senkung des CO2-Ausstosses. Das Bundeslandwirtschaftsministerium koordiniert zurzeit mit vielen Partnern eine „Nationale Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung“ unter dem Motto „Lass mich nicht fallen“.

Wir finden das total wichtig und überlegten, was tun? Sabine Naundorf, Stadtführerin und gute Seele des Spielkarten- & Spezialitätenladens am Markt schlug vor, die Produktion von Marmelade aus immer wechselnden Fruchtkombinationen zu übernehmen. Sie findet: „Marmelade kochen macht glücklich!“.

Unser neues Altenburger Original „Bines Früchteglück“ wird in Zukunft immer in kleinen Chargen von 2 kg Früchten hergestellt. Das sind etwa 20 Gläser. Abhängig von den Früchten, die wir am Abend des Markttags oder auch direkt von den ansässigen Obsthändlern aufkaufen können. Sabine entscheidet sich spontan für eine neue Kreation bestehend aus immer 50% Frucht und 50 % Zucker bzw. Gelierzucker. „Das macht zwar dick“, lacht sie, „aber man muss dann auch nicht so viel aufs Brot schmieren, denn der Geschmack des Fruchtaufstrichs – so die korrekte Bezeichnung – ist viel intensiver.“  Die Altenburger Originale haben also einen süßen Zuwachs bekommen, den wir zum Altenburger Bauernmarkt am 23.04. vorstellen und zum Verkosten anbieten wollen. Die Frucht des Monats ist Orange zu einem Preis von 3.- €.

Menü